Integriertes Ortsentwicklungskonzept Freilassing

Die Stadt Freilassing, Mittelzentrum im Landkreis Berchtesgadener Land, mit ca. 16.000 Einwohnern liegt in einem Verdichtungsraum, dessen Zentrum die jenseits der Landes- und Staatsgrenze liegende Stadt Salzburg mit ca. 148.000 Einwohnern bildet.

Seit der Eingliederung Österreichs in den europäischen Binnenmarkt, dessen EU-Beitritt 1995 und der Aufhebung der Grenzkontrollen 1998 tritt die Grenze für den Bürger in den Hintergrund mit der Folge, dass die Region zunehmend als gemeinsamer Agglomerations-, Arbeits- und Lebensraum wahrgenommen wird.
2063 isek freilassing ortsansicht

Mit dem Ende 2010 fertiggestellten „Masterplan - kooperatives Raumkonzept für die Kernregion Salzburg“  existiert inzwischen  ein aktueller raumplanerischer Entwurf für „eine nachhaltige Entwicklung und ein Zusammenwachsen des grenzüberschreitenden Verdichtungsraumes“ mit über die Landesgrenze reichenden Vorstellungen zur Entwicklung des Zentralraums Salzburg. Dabei wird das wesentliche Potenzial für die weitere Entwicklung der Kernregion im Raum Freilassing gesehen.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung hat der Stadtrat der Stadt  Freilassing 2011 beschlossen, ein umfassendes integriertes Stadtentwicklungskonzept mit den Fachgebieten Städtebau, Landschaft/Ökologie, Verkehr, Wirtschafts-/Wohnraumentwicklung sowie Energie/Klimaschutz in Auftrag zu geben.

Die anstehenden gesellschaftlichen Veränderungen, bedingt durch demografischen Wandel, Klimawandel, Energiewende und Veränderungen im Mobilitätsverhalten, sollen neben städtebaulichen Grundfragen wie Innenentwicklung und Minimierung des Flächenverbrauchs Berücksichtigung finden.

2063 isek freilassing uebersichtsplan

Loading...